Bauen als gesellschaftliches Engagement

Als monolithischer Mauerwerksbau ist die Kombination von hochwärmedämmenden Bisoplan-Außenwänden und hochfesten Innenwänden eine bewährte Konstruktion für hochwertige Gebäude jeder Nutzung.

Auf seinem Andernacher Werksgelände lässt die thyssenkrupp Rasselstein GmbH eine Kindertagesstätte mit 45 Betreuungsplätzen errichten, damit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Andernach Realität wird.

Nach der Baufertigstellung wird die Einrichtung von dem Träger Impuls Soziales Management Die Familienexperten gGmbH geleitet. Seit über 20 Jahren bietet sie Lösungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und betreibt bundesweit 38 betriebliche und kommunale Kitas.

Damit das gesellschaftliche Engagement auch im Einklang mit Ressourcenschonung und energetischer Effizienz gelingt, entsteht der Rohbau als monolithische Mauerwerkskonstruktion.

Die komplette Außenwandkonstruktion des Neubaus mit einem Bruttorauminhalt von 4.173 m³ und einer Nutzfläche von
736 m² wird homogen mit dem „42,5er Bisoplan 10“ ausgeführt.
Das Außenmauerwerk der Betriebs-Kita mit einer Wanddicke von 42,5 cm erzielt einen U-Wert von 0,22 W/m²K, unter Berücksichtigung eines üblichen Wandputzes nach DIN 4108-4.

Die Innenwände werden mit Schallschutzsteinen hergestellt, die einerseits hauptsächlich die hohen Dachlasten abtragen und zusätzlich weitere wichtige bauphysikalische Anforderungen erfüllen. So wird ein (sehr) hoher Schallschutz zwischen den Räumen erreicht, andererseits aber auch das hervorragende Wärmespeichervermögen der Außenwandkonstruktion optimal unterstützt.

Zurück