WIR MACHEN BETRIEBSURLAUB VOM 24.12.2022 BIS 01.01.2023

BISOROCK® Landschaftsgranulat – Innovativer Leichtzuschlag und Substrat

Ein luftporenreiches, kiesförmiges Mineral aus rein silikatischen Grundstoffen

Die letzten aktiven Vulkane in Deutschland sind vor 11.000 bis 12.500 Jahren im Gebiet der Eifel erloschen. Direkt unter der Erdoberfläche findet sich um die ehemaligen Vulkane heute ein luftporenreiches, kiesförmiges Mineral aus rein silikatischen Grundstoffen – der Naturbims. Nach dem Abbau und der Veredelung wird dieser ökologisch ausgezeichnete Rohstoff zu einem innovativen Leichtzuschlag und einem ökologisch wertvollem Substrat.

Einsatz von Bimssteingranulat in der Rasensaat

Die optimalen Bodenverhältnisse für eine Rasensaat und für ein späteres schönes Wachstum des Rasens stehen nur sehr selten zur Verfügung. Für eine optimale Raseneinsaat und einen schönen Rasen müssen häufig die Bodenverhältnisse analysiert und anschließend verbessert werden. Die Zuschlagstoffe der BISOROCK®-Serie helfen Ihnen, Ihre Bodenverhältnisse für einen schönen Rasen entscheidend und nachhaltig zu verbessern. Zuschlagstoffe der BISOROCK®-Serie optimieren die Bodeneigenschaften wie Wasserführung, Durchlüftung und Speicherfähigkeit für Nährstoffe. In diesem Exkurs möchten wir Ihnen kurz die unterschiedlichen Bodenverhältnisse für einen Rasen erläutern:

Die optimalen Bodenverhältnisse für einen schönen Rasen bestehen aus einem lehmigen Sandboden mit ausreichend Humusgehalt. Sie bestehen zu 50 % aus festen Bestandteilen, 30 % wassergefüllten und 20 % luftgefüllten Poren. Sie sind ausreichend trittfest und in der Lage, Wasser und Nährstoffe zu halten.

Sandböden aus 80 % grobem Sand und 20 % humushaltiger Erde werden hingegen für strapazierfähige Rasenflächen, z. B. Sportplätze genutzt. Sie sind extrem belastbar, da der Boden sich nicht verdichtet. Der Boden kann aber weder Wasser noch Nährstoffe halten und muss regelmäßig gewässert und gedüngt werden.

Lehmböden eignen sich eher weniger als Untergrund für Rasen. Sie trocknen zwar langsam ab, werden dann aber sehr hart und reißen auf. Auch neigen Lehmböden zu Staunässe mit den damit verbundenen Gefahren hinsichtlich Moosbildung auf der Rasenfläche.

Humusböden haben den Nachteil, dass der Rasen weich und nicht begehbar ist.

BISOROCK® Bimssteingranulat für Stauden und Kübelpflanzen

  • Mineralischer Zuschlag für besondere Ansprüche einer hochwertigen Bodenverbesserung
  • Gewährleistet langfristige Bodenbelüftung in Verbindung mit hoher Wasserspeicherung
  • Langfristige Kornstabilität Hydrokultur, auch zur puren Verwendung in Pflanzsystemen
  • Bei ausgelaugten oder verdichteten Böden zur Verbesserung der Bodenqualität in Verbindung mit Humus
  • Als Substrat-Komponente bei Kakteen und Bonsai-Pflanzen

BISOROCK® Landschaftsgranulat Anwendungsbereiche

  • Bodenverbesserer
  • Zuschlagsstoff für Substrate
  • Zuschlagsstoff für die Herstellung von Leichtbeton

BISOROCK® Landschaftsgranulat Eigenschaften

  • Natürliches und drainierendes Material
  • Langfristige Bodenverbesserung
  • Wasserspeicher
  • Nährstoffspeicher
  • Bodenbelüftung
  • Positive Veränderung der Bodenphysik

Wünsche & Fragen?
Ansprechpartner in Ihrer Nähe

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein.